geschrieben von Jaqueline in Cascais, Portugal · 19.10.2014 · 10 Kommentare ·

Wie Mischa bereits geschrieben hat, habe ich Mitte Oktober meiner Heimat einen Besuch abgestattet und es war wie erwartet wunderschön!! Auch das Wetter hat mitgespielt: Jeden Tag Sonnenschein und mehr als 20°C! Was will man mehr? Von meiner Oma und Mama wurde ich vom Feinsten kulinarisch verwöhnt. Es gab alles und noch mehr 🙂 Details findet ihr auf den Bildern!

Spinat, Grillhendl, Paradeiskraut + Käsekrainer, Wurstsemmel, Ameisenkuchen, Philadelphiaschnitte, Nusskipferl, Sturm, Uhudler, Kastanien --> yammie :)

Spinat, Grillhendl, Paradeiskraut + Käsekrainer, Wurstsemmel, Ameisenkuchen, Philadelphiaschnitte, Nusskipferl, Sturm, Uhudler, Kastanien –> yammie 🙂

Endlich haben meine Mama und ich auch unsere regelmäßigen Flohmarktbesuche nachgeholt und dadurch meinen bzw. unseren Buchvorrat wieder aufgestockt. Das war übrigens das einzige, was ich nach Österreich importiert habe: Gelesene Bücher! Und davon jede Menge. Mischa habe ich auf dem Flohmarkt mit einigen Krimis und Rätselheften versorgt. Obwohl ich kein „Gloria“-Rätselheft ergattert habe, hat er sich trotzdem sehr darüber gefreut! Ich wusste übrigens nicht, dass es da einen Unterschied gibt.
Die meiste Zeit über haben wir mit Spielen verbracht und ich habe es geliebt!!! Endlich wieder zu Hause in der vertrauten Umgebung, wo es zwischen den Spielen heiß hergeht. Wie ich das vermisst habe… Wir haben uns sowohl mit Karten- als auch mit Gesellschaftsspielen die Zeit vertrieben. Risiko, DKT, Bluff, natürlich Dominion, Tarock und Präferanzen. Die Zeit ist wie im Flug vergangen und ich hätte es noch gut zwei Wochen länger zu Hause ausgehalten.

Tarock

Tarock

Dominion

Dominion

DKT

DKT

Bluff

Bluff

Vor allem haben sich sehr viele Leute Zeit genommen, um mich zu sehen. Meine Godi, mein Firmpate Hannes, Cousine + Thomas, Fam. Kallinger aus Frankenau, meine Omas+Opa natürlich und mein Bruder + Denise sind extra gekommen und haben mir einen Besuch abgestattet. Auch finanziell haben sie uns unterstützt. Dafür bin ich auch sehr dankbar! Danke nochmals an dieser Stelle!!

Gemeinsam mit meiner lieben Freundin Nicky haben wir die Nacht zum Tag gemacht und das Oktoberfest in Deutschkreutz besucht. Es war ein sehr lustiger und gelungener Abend, auch weil ich dort noch meinen besten Freund Ralph getroffen habe.

Oktoberfest (schauts auf meine Farbe :)

Oktoberfest (schauts auf meine Farbe 🙂 )

Am Montag bin ich dann noch mit meiner Mama in die SCS und von dort direkt zum Flughafen gefahren. Ich war zum ersten Mal beim Primark und meine liebe Mama hat mich auf alles, was ich wollte, eingeladen. Mein Unterhosenvorrat ist nun auch wieder aufgestockt.

Alles in allem war es ein wundervoller Heimatbesuch und ich war sehr traurig, Neckenmarkt wieder zu verlassen. Aber ich muss auch sagen, dass ich mich sehr gefreut habe, Mischa und die SAILOR MOON wieder zu sehen. Mischa hat mich vom Flughafen abgeholt und jetzt bin ich wieder da, wo ich hingehöre: Zusammen mit meinem Mann auf unserem Boot. Es hat sich nicht viel verändert, während ich weg war. Außer dem Wetter. Es hat leider keine 30°C mehr, und auch die Sonne ist ein wenig scheu, aber ansonsten hat Cascais an nichts an Charme eingebüßt.

Eigentlich wollten wir ja gleich nach meiner Ankunft die Leinen loswerfen und uns auf den Weg nach Madeira machen, aber leider ist das aufgrund des Wetters nicht möglich. Ein Tief nach dem anderen schwirrt da an der Küste entlang und zwingt uns, noch länger in Cascais zu bleiben. Mittlerweile sind wir auch schon am Überlegen, ob wir nicht in den Süden Portugals oder gleich direkt zu den Kanaren segeln sollen. Wir werden das spontan entscheiden und halten euch auf dem Laufenden.

In der Zwischenzeit bringen wir die SAILOR MOON wieder auf Vordermann und haben auch zusätzlichen Besuch von diversen Mechanikern… Unser Motor braucht viel mehr Öl als uns lieb ist. Deswegen fragen wir echte Profis, und 170 Euro später wissen wir auch, dass wir ein falsches Öl verwenden, dass irgendein Teil unseres Motors wahrscheinlich beschädigt ist und uns das möglicherweise weitere 600 Euro kosten wird. Allerdings sei das ein häufiges Problem, und wenn wir von Zeit zu Zeit das Kühlwasser checken, dann können wir das vorerst so belassen. Beruhigend, und mein Fazit bzw. meine Frage an Mischa: Brauchen wir überhaupt einen Motor!? Ja… Ich fürchte dieses Teil wird wohl unser Weihnachtsgeschenk. Und an Matti: unser Öl haben wir gegen ein anderes eingetauscht, wenn das der Pombo wüsste.. 😉

Motorprobleme

Motorprobleme

Ansonsten geht’s uns nach wie vor hervorragend und wir lassen uns von unserem Motor nicht negativ beeinflussen. Wir haben uns auch schon mit Grillutensilien eingedeckt und freuen uns, wenn wir endlich einige Fische braten können. Übrigens habe ich in Österreich bzw. in Ungarn mass Köderhaken geshoppt und wir hoffen, dass wir endlich unsere eigenen Fische fangen werden (Danke Oma +Opa für die großzügige Spende!). Hoffentlich kann ich euch bald ein Bild von unserem ersten Fang schicken.
Die Arbeiten, die wir in Cascais erledigen wollten, haben wir leider nicht alle durchgeführt. Wir wollten das Deck, den Ankerkasten, das Cockpit und die Bilge streichen. Allerdings ist das Wetter so wechselhaft, dass es uns zu riskant erscheint, dies zu probieren. Stattdessen dichtet Mischa die Fenster, ich reorganisiere unsere Sachen (die Minibar ist jetzt woanders) und putzen das Boot von A bis Z, nachdem ich zum ersten Mal auf der Toilette (Marina) Kakerlaken gesehen habe. Igiiitt, und wie riesig die sind! Widerlich. Der von Maria und Wolfgang vereinnahmte Staubsauger liegt jetzt jederzeit bereit und wird täglich verwendet!!

Wir werden heute und morgen den Wetterbericht ständig im Auge behalten und dann entscheiden, wie es am besten ist. Kann sein, dass wir bald im Süden Portugals, auf Madeira oder sogar auf den kanarischen Inseln sind.

Ich habe übrigens ganz viel positives Feedback für unseren Blog erhalten. Das hat mich natürlich sehr gefreut!! Danke euch dafür und wir freuen uns immer sehr wenn ihr auch ein Kommentar schreibt!!
Bussis + ganz liebe Grüße aus Cascais


10 Comments

  1. J&M sind auf der Höhe vom Kap Sao Vicente und haben sich heute über Kurzwellenfunk vom INTERMAR-Team einen aktuellen Wetterbericht geholt.

    lg Wolfgang

  2. nein, aber vielleicht interessiert’s jemanden 😉
    heute übrigens auch wieder – nachzulesen auf http://www.intermar-ev.de
    lg Wo

  3. Liebe Crew

    Gute Fahrt kann euch in Tazacorte mit 54 aufnehmen,
    73 de Federico EA8AEW
    Tazacorte / Isla La Palma

  4. Aktuelle Position von gestern, 16:30 UTC:
    33°09N ; 11°36W

  5. OE1UMW/mm Mischa , Pos. 32°36N ; 013°00W kommen bei schwachen Winden nur langsam voran

  6. Intermar: OE1UMW/mm: Mischa & Jaqueline 100 sm vor Lanzarote.

    Konnten heute auf KW ein qso führen!
    lg Wolfgang

  7. … noch 60 sm bis Lanzarote.

  8. J&M ankern vor Isla la Graciosa!!!

    • Lieber Wolfgang,
      danke für deinen Einträge und Kommentare!!!
      LG aus Graciosa
      Jaqueline

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *