Das Jahr 2017

Allgemeines:
Die täglichen Ausgaben sind in sechs Kategorien unterteilt: Essen, Treibstoff, Liege- und Einreisegebühren, Bootsbezogenes, Willi und Sonstiges. Aufgrund unseres finanziellen Engpasses ist das Budget dieses Jahr gekürzt worden, von rund 12.000€/Jahr auf 10.000€/Jahr. Auf den Tag runter gebrochen, dürfen wir für alle Kategorien nur 28€ ausgeben. Mal sehen wie lange wir dieses Jahr noch unterwegs sein können! Laut den Berechnungen können wir noch bis Herbst unterwegs sein, vorausgesetzt es läuft wie geplant. Und wir wissen wohl am besten wie schnell Pläne geändert werden…

 

 

Im ersten Quartal haben wir um ~300€ weniger für Essen ausgegeben als geplant. Wir haben vorrangig von unseren Vorräten gelebt und nur frische Lebensmittel eingekauft, die in Panama im Vergleich zu den karibischen Inseln preiswert sind.
Im April haben wir in Panama für 500$ unser Schiff mit allen nicht verderblichen Lebensmittel aufgestockt. Festland ist IMMER günstiger als die Insel, außerdem war der Heimtransport vom Supermarkt dafür kostenlos.
 

 

Wir haben uns im ersten Quartal quasi kaum fortbewegt. Dann im April in Panama alle Kanister plus Tank aufgefüllt. Über die ersten vier Monate gesehen, stimmt der Treibstoffverbrauch mit den Planvorgaben überein.
 

 

Fast 350€ zuviel ausgegeben. Das sind zum einen die 200€ für die Einklarierungskosten in Panama und zum anderen die Liegegebühren für unser Boot in der Panamarina für die Dauer der Reparaturarbeiten. Für die Cayman Islands mussten wir keinen Cent ausgeben! Boje ist gratis und keine Gebühren fürs Einchecken --> juhuuu!

 

 

Auch hier ist der Grund für die erhöhten Kosten von 310€ die Reparatur an unserem Ruder als auch das Wellenlager. Inkludiert sind auch die Kosten für das Raus- und Reinkranen unserer Stahllady. Wir hoffen, dass wir in den nächsten Monaten keine Reparaturen vornehmen müssen, um hier einsparen zu können.
 

 

Wenn man weiß, dass hohe außerordentliche (Reparatur)Kosten anstehen, hält man sich in den anderen Kategorien deutlich zurück. Wie auch in dieser. 100€ eingespart.
 

 

Unser genügsames Baby braucht nicht viel. Die Windeln und die Ausgaben für die Kleidung sind hier enthalten.
 

 

1. Quartal: Insgesamt haben wir unser gekürztes Budget um 200€ überzogen. Mit den Marinakosten von insgesamt ~1000€ sind wir stolz, dass wir in den anderen Kategorien einsparen konnten.
2. Quartal: Durch den Großeinkauf für die Lebensmittel in Panama sind unsere Ausgaben um weitere 200€ höher angefallen als geplant.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
568