geschrieben von Mischa in Wien, Österreich · 25.01.2014 · 4 Kommentare ·

Auch im Winter sind wir nicht untätig und erledigen viele Dinge auf unserer immer länger statt kürzer werdenden ToDo-Liste: Seekarten und sonstige nautische Literatur werden gekauft und berichtigt, Funkausrüstung besorgt, unser Navigationscomputer (ein Raspberry Pi) vorbereitet, Seile und viele andere Kleinigkeiten angeschafft und neue Polsterüberzüge genäht. Außerdem übersiedeln wir mit Ende November von unserer Wohnung im 9. Bezirk nach Meidling, wo wir für ein paar Monate in der Wohnung von Jaquelines Bruder wohnen dürfen. Im Zuge dessen sortieren wir gleich unser gesamtes Zeug und lagern den Großteil davon bei unseren Eltern ein. Nebenbei erwerben wir beide die Amateurfunklizenz (Jaqueline besteht die Prüfung mit Bravour, ich kriege auf den Technik-Teil nur die Note 1-2…) und bekommen von der Fernmeldebehörde die Rufzeichen OE1UJW (Jaqueline) und OE1UMW (Mischa) zugewiesen.

zu dritt nähen wir neue Polsterüberzüge

…16 Stück!

Umzug in Wien..

…mit unserm gesamten Zeug!

Besorgt verfolgen wir nebenbei die Entwicklung der Orkantiefs “Christian” und “Xaver”, die im Norden Europas große Schäden anrichten, und haben bisschen Angst um die SAILOR MOON, aber unsere Vereinskollegen in Varel beruhigen uns. Nur die mühsam montierte Plane übersteht den Winter nicht, aber unsere Stegnachbarn sind so nett und verstauen die Reste unter der Sprayhood.

Ansonsten kaufen wir unzählige Ausrüstungsgegenstände und sonstige wichtige Teile, bereiten notwendige Dokumente vor, erledigen Amtswege, sprechen mit Ärzten, kündigen alle möglichen Verträge und planen natürlich unsere Abschiedsparty. Jaqueline arbeitet nebenbei noch Vollzeit und hat dementsprechend viel zu tun. Ich bin noch halbtags an der BOKU angestellt, und außerdem arbeite ich mit Hochdruck an meiner Masterarbeit, die unbedingt noch vor unserer Abreise fertiggestellt werden muss.


4 Comments

  1. Ihr zwei Lieben,
    Ich freu mich so für euch, dass euer Traum/Plan/Projekt nun schon so nahe gerückt ist und es bald losgeht!
    Großes Kompliment an eure Seite! Ich musste ein paar Tränen verdrücken, als ich eure Profile durchgelesen habe (lachende & weinende) – so lieb geschrieben! Man merkt, wieviel Liebe und Arbeit ihr hineingesteckt habt und ich habe den Text gleich verschlungen 🙂
    Ich danke Jaqueline für die bestärkenden Gespräche (für meine lebensverändernde Entscheidung. Hab mich immer so gefreut, dass wir das teilen konnten!!), dass du so positiv und voller Kraft bist und nie aufgibst!
    Ich werde euch sooooo vermissen!!! Ich muss mir jetzt wohl auch ein Funkgerät zulegen 😉
    Ich freue mich schon sehr auf eure weiteren Blogeinträge und wünsche euch nur das Beste!
    Ich hab euch lieb!
    Bussis eure Bella

  2. Servus!
    Leiwande Sache, bin schon auf die folgenden Berichte gespannt!
    LG
    PS: Wird die Position im Maps-Fenster auch auf offener See angezeigt (Inet-Verbindung)?

    • Hallo Gerald!
      Nein leider, wir werden unterwegs keine Internetverbindung haben (zumindest keine, die stabil genug ist)…die GPS Tracks werden wir je nach Internetzugang nach Ankunft uploaden!

      Lg Mischa

  3. Liebe Jaqueline, lieber Mischa!
    Ich finde das Projekt genial und bin sehr gespannt auf eure zukünftigen Erlebnisse!
    Hoffentlich könnt ihr bald ablegen…
    Alles Gute,
    Bernd

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *